Donnerstag, Juli 18, 2024
StartNewstickerSachbearbeiter/in (m/w/d) (Bergheim) - Rhein-Erft-Kreis

Sachbearbeiter/in (m/w/d) (Bergheim) – Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis

Beschreibung: 
Der Rhein-Erft-Kreis sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt für Umweltschutz und Kreisplanung eine/einen

Sachbearbeiter/in (m/w/d)
für die Abteilung 70/5 Landschafts- und Naturschutz (Untere Naturschutzbehörde) in Teilzeit mit einer 19,5-Stunden-Woche.

Entgeltgruppe
Nach vollinhaltlicher Übernahme der Tätigkeiten sowie Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis EG 11 TVöD möglich.

Dienststelle
Kreishaus Bergheim

Der Rhein-Erft-Kreis nimmt nach § 2 Abs. 1 Nr. 3 Landesnaturschutzgesetz NRW (LNatSchG NRW) die Aufgaben der Unteren Naturschutzbehörde wahr. Die Untere Naturschutzbehörde überwacht, über § 3 Absatz 2 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) hinaus, die Einhaltung der Vorschriften des LNatSchG NRW und der auf Grund dieser Gesetze erlassenen Vorschriften sowie der unmittelbar geltenden europarechtlichen Vorschriften zum Naturschutz und trifft nach pflichtgemäßem Ermessen die im Einzelfall erforderlichen Maßnahmen, um deren Einhaltung sicherzustellen.

Der Aufgabenbereich der Stelle umfasst folgende Kernaufgaben:

  • Ganzheitliche Bearbeitung aller Aufgaben der Unteren Naturschutzbehörde für ein oder mehrere Stadtgebiete im Rhein-Erft-Kreis im unmittelbaren Kontakt mit den Antragstellern, Bürgern und den jeweils zuständigen Behörden,
  • Überwachung der Einhaltung der Vorschriften des Bundesnaturschutzgesetzes und des Landesnaturschutzgesetzes NRW, sowie der unmittelbar geltenden europarechtlichen Vorschriften,
  • Stellungnahmen im Rahmen der Beteiligung der Unteren Naturschutzbehörde bei Planungs- und Genehmigungsverfahren Dritter,
  • Bearbeitung von Meldungen, Anfragen und Beschwerden für das jeweilige Stadtgebiet,
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Fachämtern der Städte und Behörden bei der Berücksichtigung der Vorschriften des Bundesnaturschutzgesetzes und Landesnaturschutzgesetzes NRW,
  • Bearbeitung von Anträgen im unmittelbaren Zuständigkeitsbereich der Unteren Naturschutzbehörde – Erteilung von naturschutzrechtlichen Befreiungen, Ausnahmen und Genehmigungen –,
  • Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbeirat, den Naturschutzverbänden und der Naturschutzwacht, Entwurf von Vorlagen für den Kreistag und den Naturschutzbeirat, Mitwirkung bei ordnungsbehördlichen Tätigkeiten im Bereich Naturschutz,
  • Kontrollen und Sachverhaltsaufnahmen vor Ort und Stellungnahmen zur Vorbereitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren und ordnungsbehördlichen Maßnahmen bei Verstößen gegen die einschlägigen naturschutz- und artenschutzrechtlichen Vorschriften –

Qualifikationen:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Landespflege, Geographie, Biologie oder eines vergleichbaren Studienganges (Master/Bachelor),
  • Fachkenntnisse in den Bereichen Ökologie und Biologie, insbesondere zu planungsrelevanten Tier- und Pflanzenarten,
  • sicherer Umgang mit Office-Anwendungen, Grundkenntnisse im Umgang mit Datenbanken und GIS-Anwendungen, Bereitschaft zur Aneignung fachspezifischer EDV-Programme,
  • Bereitschaft, an der Digitalisierung des eigenen Arbeitsbereichs aktiv mitzuarbeiten und Arbeitsabläufe ständig zu optimieren,
  • Teamfähigkeit,
  • Fähigkeit zu konstruktivem Umgang mit Konfliktsituationen,
  • ausgeprägte Entscheidungs- und Überzeugungsfähigkeit und sichere Gesprächsführung,
  • hohes Maß an Eigeninitiative und eigenständige, termingerechte Arbeitsorganisation,
  • Führerschein Klasse B,
  • Verwaltungserfahrung im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege ist erwünscht, aber nicht Voraussetzung.

Beschäftigungsverhältnis
Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Gleichstellungsgesetz und dem Gleichstellungsplan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind.
Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Interessentinnen und Interessenten reichen ihre Bewerbung, die das Motiv für das Interesse an der o. a. Stelle, die Darlegung der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen sowie bisherige Tätigkeiten und Einsatzbereiche enthält, bis zum 05.11.2018 über unser elektronisches Bewerbungsprotal ein. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab.

Bewerbungsschluss: 
05.11.2018
Anbieter: 
Rhein-Erft-Kreis
50126 Bergheim
Deutschland
WWW: 
https://www.rhein-erft-kreis.de
Online-Bewerbung: 
https://www.rhein-erft-kreis.de/stellenangebote
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
15.10.2018
Hanno Gerber
Hanno Gerber
Hanno ist seit Ende 2017 als Redakteur bei Business.today Network tätig.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL