Samstag, Mai 18, 2024
StartAktuellesNeue Studie zum Stand der KI im Enablement

Neue Studie zum Stand der KI im Enablement

sdecoret/Shutterstock.com

Laut einer neuen Studie von Seismic erwarten 79 Prozent der Vertriebschefs Umsatzsteigerungen, wenn sie KI in ihre Go-to-Market-Strategien einbinden. 4 von 5 Vertriebsleitern erwarten in den nächsten 5 Jahren eine durchschnittliche Umsatzsteigerung von 18 Prozent durch den Einsatz von KI.

(BTN/Seismic) – Seismic, das weltweit führende Unternehmen im Bereich Enablement, veröffentlicht heute die Ergebnisse des „Report 2023: KI im Enablement – der aktuelle Entwicklungsstand”. Befragt wurden über 200 Vollzeitbeschäftigte in Führungspositionen aus den Bereichen Sales, Enablement oder Customer Success in Deutschland. Parallel wurde die Befragung auch in Frankreich, Großbritannien und den USA durchgeführt. Die deutschen Ergebnisse weichen nicht stark von denen der anderen untersuchten Länder ab und liefern vielversprechende Prognosen für den Einsatz von KI in Go-to-Market-Prozessen (GTM). Die insgesamt knapp 1.400 Befragten erwarten, dass sich Investitionen in KI auszahlen werden.

Trotz des schwierigen wirtschaftlichen Klimas erwarten 79 Prozent der GTM-Führungskräfte eine Umsatzsteigerung durch die Integration von KI in ihre Strategien und prognostizieren ein durchschnittliches Wachstum von 18 Prozent durch KI-Nutzung über die nächsten fünf Jahre. Mit der Aussicht auf KI-gestütztes Umsatzwachstum steigen auch die Investitionen. 91 Prozent derjenigen, die Enablement-Technologien einsetzen, planen bereits weitere Investitionen für 2024. Sie erwarten, dass die Enablement-Budgets im nächsten Jahr um 17 Prozent steigen werden – eine Entwicklung, die sie größtenteils auf die Fortschritte im Bereich KI zurückführen:

Die große Mehrheit (96 %) ist der Meinung, dass diese Fortschritte ihr Unternehmen dazu motiviert haben, im nächsten Jahr mehr in Enablement-Technologien zu investieren.

Während die Ergebnisse zeigen, dass GTM-Führungskräfte KI-Trends bei ihren Investitionsentscheidungen berücksichtigen, wurde auch deutlich, dass es kein klares Verständnis darüber gibt, wie KI in GTM-Prozessen eingesetzt wird. Denn obwohl die Mehrheit der Befragten bestätigte, dass KI ein wichtiger Treiber für ihre Investitionen in Enablement ist, gab nur die Hälfte der Befragten (45 %) an, dass sie entweder sehr gut oder ziemlich gut mit KI-Anwendungen im Sales Enablement vertraut sind.

Deshalb sind Enablement-Tools wie die von Seismic so wichtig. Sie unterstützen Unternehmen bei der Nutzung von KI, indem sie die nahtlose Integration in die Vertriebsprozesse erleichtern und Vorteile wie kürzere Time to Market, höhere Effizienz, Gewinnraten und ROI sicherstellen. Erfreulich ist, dass die Informationskluft den Fortschritt nicht hindert. 80 Prozent der Befragten gaben an, dass sie in den nächsten 12 Monaten mehr KI-Lösungen für ihre Teams einsetzen wollen, und 24 Prozent bestätigten, dass sie in den nächsten 12 Monaten neue Budgets oder Ressourcen für KI-Projekte und -Initiativen erhalten werden.

„Das vergangene Jahr war geprägt von großen wirtschaftlichen Herausforderungen, die KI-basierte Enablement-Technologien für den Unternehmenserfolg wichtiger denn je machen“, so Doug Winter, CEO und Mitbegründer von Seismic. „Unsere Erfahrung zeigt, dass der Schlüssel zum Erfolg im KI-gestützten Enablement liegt: Wenn die Enablement-Aktivitäten eines Unternehmens mithilfe von KI-Technologie optimiert werden, führt dies zu einer höheren GTM-Effizienz, optimierten Workflows und einem besseren Kundenerlebnis – was sich wiederum in einer höheren Gewinnquote niederschlägt. Wir bei Seismic sind führend bei der Gestaltung der Zukunft des KI-gestützten Enablement und freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern auf diesem Weg.“

Weitere wichtige Untersuchungsergebnisse:

Die Mehrheit (73 %) der Befragten glaubt, dass Unternehmen, die KI nicht effektiv in ihre GTM-Prozesse einbinden, innerhalb der nächsten drei Jahre hinter ihre Wettbewerber zurückfallen werden.

● Die drei Hauptfunktionen, für die GTM-Führungskräfte KI-basierte Enablement-Tools einsetzen, sind:
o 53 Prozent für die Content-Erstellung und -Bearbeitung
o 47 Prozent für ihre Schulungsangebote
o 47 Prozent für die Content-Analyse, bzw. für die Messung der Performance ihrer Inhalte

● Das zahlt sich für Unternehmen aus. Von denjenigen, die KI-Tools implementiert haben:
o geben 83 Prozent an, dass ihr Unternehmen seit der Implementierung von KI in ihre Enablement-Prozesse einen Anstieg der Kundenzufriedenheit verzeichnen konnte.
o stellen 75 Prozent eine Steigerung der Markenbindung seit der Implementierung von KI in ihre Enablement-Prozesse fest.

● 65 Prozent der GTM-Führungskräfte, die KI-Tools eingesetzt haben, berichten von anfänglichen Schwierigkeiten, bevor sie positive Ergebnisse erzielen konnten.

● Die Einführung von KI-Technologien braucht Zeit und ist nicht ohne Herausforderungen. Von denjenigen, die auf Hindernisse gestoßen sind, berichten 46 Prozent über Sicherheits- und/oder Datenschutzbedenken, 36 Prozent über einen Mangel an engagiertem Personal und 35 Prozent sind sich nicht sicher, wo sie anfangen sollen und wissen wenig über die Anwendungsbereiche.

● Hinsichtlich der Vorteile von KI sind die Ergebnisse jedoch eindeutig. Sie überwiegen bei weitem die Herausforderungen: 58 Prozent der GTM-Führungskräfte sind der Meinung, dass KI heute die wichtigste Triebkraft für die Schaffung einer exzellenten Customer Experience ist.

Um mehr über den „Report 2023: KI im Enablement – der aktuelle Entwicklungsstand“ zu erfahren, besuchen Sie den Seismic Blog oder laden Sie den vollständigen Bericht mit den globalen Ergebnissen hier herunter.

Methodik
Seismic führte die Umfrage „State of AI in Enablement“ zwischen dem 3. und 15. September 2023 online durch. Die Ergebnisse spiegeln die Meinung von 205 Vollzeitbeschäftigten in einer Sales-, Enablement- oder Customer Success-Funktion auf Managementebene oder höher in Deutschland wider und wurde mit 95 Prozent Konfidenzintervall und einer Fehlermarge von +/- 4 Prozent durchgeführt.

Über Seismic
Seismic ist der weltweit führende Anbieter im Bereich Enablement, der Unternehmen und deren Teams dabei unterstützt, Kunden zu binden und das Umsatzwachstum zu steigern. Die Seismic Enablement CloudTM ist eine leistungsstarke, integrierte Enablement-Plattform, die Teams im Kundenkontakt mit den richtigen Kompetenzen, Contents, Tools und Insights ausstattet, um zu wachsen und zu gewinnen.

Mehr als 2.000 Organisationen weltweit, von den Größten bis hin zu Startups und kleineren Unternehmen, vertrauen Seismic bei der Umsetzung ihrer Enablement-Ziele. Seismic hat seinen Hauptsitz in San Diego und verfügt über Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Australien.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website und folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter und Instagram.


 

Pressekontakt:

RLYL for Seismic
Dirk Hermanns
6, rue Auber
75009 PARIS
T: +33 770 576058
M: [email protected]
W: www.rlyl.com

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.
zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL