Donnerstag, Dezember 7, 2023
StartNewstickerProjektbearbeiter/in (E13 TV-L) Ökologisches Sedimentmanagement an der Ems (befristet bis 15.07.2021) (Wilhelmshaven)...

Projektbearbeiter/in (E13 TV-L) Ökologisches Sedimentmanagement an der Ems (befristet bis 15.07.2021) (Wilhelmshaven) – Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer

In der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer in Wilhelmshaven ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz

einer Wissenschaftlichen Bearbeiterin / eines Wissenschaftlichen Bearbeiters
für das Projekt „Erstellung von Grundlagen für eine Strategie zum ökologischen Sedimentmanagement an der Ems“

im Dezernat 3 (Kommunikation, Forschung) befristet bis zum 15.07.2021 zu besetzen.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 TV-L bewertet.

Der Dienstort ist Wilhelmshaven.

Die Nationalparkverwaltung ist eine Behörde mit derzeit 51 Mitarbeitern, die unmittelbar dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU) unterstellt ist. Sie ist für den Nationalpark in seiner Gesamtheit zuständig und nimmt für einen Teil auch Aufgaben einer unteren Naturschutzbehörde wahr. Der Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“ umfasst rund 345.000 ha und ist überwiegend zu-gleich Europäisches Vogelschutzgebiet und FFH-Gebiet. Er erstreckt sich entlang der niedersächsischen Nordseeküste zwischen Borkum und Cuxhaven und ist ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat „Niedersächsisches Wattenmeer“. Seit 2009 ist der Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“ Teil des trilateralen UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer.

Das Projekt führt die Nationalparkverwaltung in Zusammenarbeit mit der Forschungs-stelle Küste des NLWKN und der Universität Kiel durch. Der Arbeitsplatzinhaberin / dem Arbeitsplatzinhaber obliegt im Wesentlichen die fachliche und administrative Bearbei-tung des Arbeitspakets „Bewertung, modellbasierte Beurteilung und Prognose von na-türlichen Muschelbänken und Miesmuschelkulturflächen“. Darüber hinaus wirkt sie / er mit bei den Arbeitspaketen „Methoden zur Bewertung und ökologischen Gesamtoptimie-rung von Klappstellen“ und „Modellierung der Wirkung und Dynamik von Seegras und Sandbänken“.

Dem Arbeitsplatz sind insbesondere folgende Aufgaben zugeordnet:

  • Erarbeitung von strategischen Grundlagen für ein ökologisches Sedimentma-nagement im Wattenmeer am Beispiel der Ems unter Berücksichtigung der An-forderungen aus WRRL und MSRL in enger Zusammenarbeit mit den Partnern.
  • Fachliche und organisatorische Abwicklung des o.g. Projekts in enger Zusam-menarbeit mit den Projektpartnern, insbesondere beim Aufbau eines morphody-namischen Modellsystems für die Tideems.
  • Kartierung und Analyse von Lage, Ausdehnung und Bestand der Muschelbänke und ihrer Begleitfauna und –flora sowie Koordinierung von Hilfskräften für Gelän-dearbeiten.
  • Erfassung und Analyse von Sedimentation und Erosion auf Muschelbänken und in ihrem näheren Umfeld.
  • Interpretation des Zustands sublitoraler Muschelbänke sowie der Muschelkultu-ren auf Basis hydroakustischer Verfahren.
  • Abschätzung des Einflusses natürlicher und anthropogen bedingter Sedimentdy-namik auf die Muschelvorkommen und Ermittlung von potenziellen Gebieten, die sich für Muschelansiedlungen eignen.

Voraussetzung ist ein mit einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium der Bio-, Geo- oder Meereswissenschaften.

Die Bewerberin / der Bewerber sollte fundierte Kenntnisse sowie Berufserfahrung in den Bereichen Erfassung mariner benthischer Organismen und Habitate sowie ökologische Studien im Wattenmeer haben. Darüber hinaus sollte sie / er über gute Kenntnisse über den Wirtschafts-, Natur- und Kulturraum Wattenmeer sowie über Aspekte des Mee-resnaturschutzes bei Fischerei und Schifffahrt verfügen. Erwünscht sind zudem Erfah-rungen in der Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen und öffentlichen Trägern, Kommunen und Verbänden sowie im Projektmanagement. Nachgewiesene Gestaltungskompetenz für nachhaltige Entwicklung ist von Vorteil.

Da das Projekt u.a. die Verschneidung von Messdaten und Ergebnissen numerischer Modellierungen beinhaltet, ist ein sicherer Umgang mit GIS-Anwendungen (vorzugswei-se ArcInfo) obligatorisch und sind Kenntnisse in einer Programmierumgebung wie Mat-lab hilfreich. Die sichere Beherrschung der gängigen MS-Office Programme (Word, Excel, Access, PowerPoint, Outlook) wird vorausgesetzt, ebenso fundierte Englisch-kenntnisse (verhandlungssicher mündlich und schriftlich). Die Präsentation von Arbeits-ergebnissen in schriftlicher und mündlicher Form sowohl auf Deutsch als auch auf Eng-lisch ist wesentlicher Bestandteil der Tätigkeit.

Die Stelle erfordert von deren Inhaberin bzw. Inhaber hohes Verantwortungsbewusst-sein und die Fähigkeit sowie die Bereitschaft zu selbstständigem Arbeiten, verbunden mit dem notwendigen Organisationsgeschick. Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit und ein kooperativer Arbeitsstil sind darüber hinaus notwendige Eigenschaften. Der Arbeitsplatz erfordert seitens der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers ein hohes Maß an Ein-satzbereitschaft und Belastbarkeit. Ein Führerschein Klasse B bzw. 3 ist erforderlich, ebenso wie die Bereitschaft und Tauglichkeit für Dienstreisen auch auf See.

Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet, insgesamt jedoch Vollzeit zu besetzen. Arbeitszei-ten können im Rahmen der geltenden Arbeitszeitregelungen flexibel gestaltet werden.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen teilen Sie eine Behinderung/Gleichstellung bitte bereits bei der Bewer-bung mit.

Bewerbungen mit aussagefähigen Angaben zum Anforderungsprofil sowie ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte senden Sie bitte

bis zum 25.09.2018

an die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, Virchowstraße 1, 26382 Wilhelmshaven.

Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten per-sonenbezogenen Daten zu unterrichten. Ich verweise dazu auf folgenden Link

http://www.umwelt.niedersachsen.de/aktuelles/stellenangebote/

Für Fragen zum Auswahlverfahren stehen Herr Jürgen Werner (Tel: 0511/120-3315) und zum Aufgabenbereich Herr Dr. Gregor Scheiffarth (04421/911-155) zur Verfügung.

Hanno Gerber
Hanno Gerber
Hanno ist seit Ende 2017 als Redakteur bei Business.today Network tätig.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL