Samstag, März 2, 2024
StartNewstickerM2M Kommunikation und Mobile Device Management im Überblick

M2M Kommunikation und Mobile Device Management im Überblick

Die Machine to Machine Kommunikation sowie Mobile Device Management sind für Unternehmen durchaus interessante Themen, deren Einsatz durchaus sinnvoll wäre.

M2M Kommunikation und Mobile Device Management im Überblick

In diesem Artikel werden zwei Technologie-Themen beleuchtet, die in Unternehmen zusehends an Bedeutung gewinnen. Beim Einsatz von M2M Kommunikation und Mobile Device Management werden signifikante Vorteile erzielt, die immer mehr Betriebe nutzen.

Ein zunehmend populärer Trend in der Technologie ist der vermehrte Einsatz von M2M Lösungen . Diese Applikationen lassen mit der richtigen Hardware einen automatisierten Austausch zwischen technischen Devices. Die Verbindung kann zwischen allerhand von Devices passieren – sei es jetzt bei Fernseher, dem Kühlschrank, Automaten oder verschiedenste Arten von Autos. Im Großen und Ganzen kann Machine to Machine in nahezu allen Sektoren eingesetzt werden.

Im nächsten Textabschnitt werden nun die einzelnen Arbeitsgebiet und der jeweilige Pluspunkt, den Machine-to-Machine in diesem einbringen kann, detailliert erläutert. Machine to Machine kann beispielsweise zum Beaufsichtigen von agrartechnischen Apparaturen eingesetzt werden. Im Bereich der Fahrzeugtelematik werden mit Machine to Machine erhebliche Verbesserungen in Bezug auf die Sicherheit und dem Fahrzeugtracking erzielt. Des Weiteren gibt es noch Unterstützung im Infotainment. Fortlaufend häufiger werden M2M Lösungen für den Transport und der Warenwirtschaft verwendet, wo sie bedeutende Kosteneffizienz beim Flottenmanagement erzielen können. Insbesondere bei den Kraftstoffkosten lassen sich signifikante Ersparnisse erreichen.

Sehr relevant sind Machine to Machine Lösungen bei der Überwachung der Temperatur für Rechenzentren oder Kühlräume. Die Aufzeichnung der Temperatur wird in regelmäßigen Zeitintervallen über den mit Batterie betriebenen Datenlogger durchgeführt. Dieser überträgt die erfassten Daten via Mobilfunk an einen zentralen Server. Dort können die Temperaturdaten visualisiert, zu Berichten verarbeitet, ganze Temperaturprofile ausgewertet und außerdem Statistiken beigefügt werden. Ein automatischer Notruf wird ausgelöst, sobald die Temperatur einen festgelegten Toleranzwert erreicht hat. Mittels diesem Beispiel erkennt man, dass M2M Prozesse schlanker und Arbeitsabläufe einfacher macht.

Im Vorfeld der Einführung der gesamten Machine to Machine Anwendung ist jedenfalls die Anzahl der erforderlichen M2M SIM Karten zu klären. In folgenden Segmenten und deren Prozessen ergeben sich für Unternehmen signifikante Nutzeneffekte beim Einsatz von M2M Applikationen:

Bei den Supportprozessen ergibt sich eine gesteigerte Effizienz durch der zentralen Einsicht aller Vertragskosten durch die Handys. Zudem minimieren sich die Verwaltungskosten durch einen gesamtheitlichen Überblick sowie einem weltweit verfügbaren Zugang auf das M2M Portal.

Der Einsatz von M2M erhöht auch die Verfolgbarkeit aller Hauptprozesse. In Echtzeit werden die Informationen und Zustände der beobachteten Geräte mittels einer zentralen Übersicht geteilt und zur Verfügung gestellt. Zuverlässige Machine to Machine Partner stellen zudem volle Kontrolle über die gesamten Handyverträge sicher. Alles in allem beeinflusst die Nutzung der Machine to Machine Kommunikation den Geschäftserfolg natürlich zum Positiven. Durch die Optimierung des Ressourceneinsatzes mittels der Echtzeitkommunikation sowie dem übersichtlichen Workflowmanagement lassen sich signifikant die Kosten senken.

Die fortschreitende Nutzung von mobilen Endgeräten macht neben dem Privaten genauso im beruflichen Leben keinen Halt. Vor dem Hintergrund dieses Zusammenhangs stehen Unternehmen vor der komplexen Aufgabe, neben der Verwaltung von Tablets und Smartphones auch ein umfassendes Sicherheitskonzept zur Nutzung aller Endgeräte innerhalb eines Unternehmens einzurichten. Mittels Mobile Device Management Lösungen lassen sich solche Konzepte verwirklichen. So können dann mobile Geräte unabhängig vom Hersteller und Betriebssystem in das Firmennetzwerk integriert werden.

Zum Abschluss hoffen wir natürlich, dass wir Ihnen die beiden Themen etwas näher bringen konnten.

Über die Firma ACRIS
Die ACRIS E-Commerce GmbH aus Linz beschäftigt eine Reihe von Spezialisten rund um Onlinemarketing, E-Business und Online Shopping. Das Team hat sein Know-How als Marktführer auf der Basis von 25 Jahren Erfahrung als Distanzhändler und über 12 Jahren als professioneller Player im Bereich E-Commerce aufgebaut.

Das Leistungsspektrum von ACRIS
ACRIS setzt auf ganzheitliche E-Commerce Projekte und der Performance orientierten Produktvermarktung.

Das Spezialgebiet des ACRIS Online Marketing Teams ist SEO Optimierung von Online Shops und Webseiten, der Steigerung der Conversion Rate und die Performance orientiere Leistungserbringung.

Referenzen von ACRIS
T-Mobile.at, Hartlauer.at, Eybl.at, Bet-at-Home.com, Feichtinger.biz und einige mehr kommen aus verschiedenen Branchen des B2C / B2B Handel und zählen zu den Besten Unternehmen in Österreich und Deutschland.

Kontakt
ACRIS E-Commerce GmbH
Martin Auinger
Am Pfenningberg 60
4040 Linz
+43732250068
[email protected]
http://www.acris.at

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL